https://mobirise.com/

Rassegna della stampa

Raccolta di testi pubblicati su giornali e riviste

 
06-02-2007
«InGiroUnaVita», Marco Zappas Meisterwerk
http://www.ticino7.ch/html/0126/pdf/006-1.html

«InGiroUnaVita»,
Marco Zappas Meisterwerk

Virginia Pietrogiovanna
Deutsche Übersetzung: Anna Zürcher


Auch wer Marco Zappa seit langer Zeit kennt, kann nur überrascht sein gegenüber „InGiroUnaVita“ (erschienen im letzten Dezember), dem neuesten Werk des Tessiner Cantautore, Tessiner ja, aber über alles helvetisch, wenn man sieht, dass Marco Zappa seit einiger Zeit auch in Zürich lebt, von wo er, über die lebhafte Musik-Szene der Region hinaus, einen Blick wirft auf sein ganzes Land. Und auch darüber hinaus.
Die Überraschung, beim Hören dieses farbigen, musikalischen Freskos, welches „InGiroUnaVita“ ist, beginnt mit seiner Öffnung gegenüber neuen Grenzen, geografischen und musikalischen. Marco Zappa arbeitet mit mehreren namhaften Gästen zusammen, von Pippo Pollina (aus dem musikalischen Ambiente Zürichs „gefischt“) bis zu dem Bouzouki-Virtuosen Jannis Papantoniu und zum griechischen Dichter und Komponisten Giorgos Stavrakakis, durchläuft mit extremer Geschicklichkeit und grossem Effekt die Strassen, welche von der Schweiz nach Griechenland führen.
So erscheinen nicht nur die Klänge, die Melodien und die typischen Texte, welche wir in seinen früheren Arbeiten zu hören gewohnt waren („Via Vincenzo Vela“, welches die CD eröffnet, gehört eindeutig zu dieser „zappaschen“ Reihe), sondern es tauchen auf dieser CD auch Melodien, Kadenzen und die Sprache Athens auf.
Das Italienische, der Tessiner Dialekt, das Griechische und andere Sprachen (unter ihnen das Schweizerdeutsche) vermischen sich in den Stücken auf spontane, ungezwungene Art und die Melodien formen ein Bild klangvoller Schönheit. Marco Zappa nimmt von seinen zahlreichen Reisen nach Griechenland nicht nur eine Art Musik zu machen nach Hause, sondern verinnerlicht die griechische Musik so sehr, als ob er sein ganzes Leben die Bouzouki in den Arm genommen und immer schon griechisch gesungen hätte. Die besten Momente der CD, es scheint paradox für einen Musiker, der das musikalische Panorama der Schweiz kennzeichnet, sind genau jene, die an die griechischen Klänge und Melodien gebunden sind. Aus allen diesen Stücken (und es sind verschiedene) fällt „Xotiko“ auf, ganz instrumental, welches ausser seiner angeborenen Schönheit, den Vorzug hat, nicht griechisch „sein zu wollen und zu klingen“. Und es ist dies, welches die CD von Marco Zappa als überaus brillant und gelungen erweist: die Tatsache, dass sie sich nicht als ein Album anbietet, welches mit „ethnischen“ Kuriositäten verziert ist, hier und dort angefügt, wie es oft geschieht um „Stimmung zu schaffen“. Marco Zappa vertieft sich ganz und mit Enthusiasmus in die Atmosphäre und den Atem der Erde, die ihm Gastfreundschaft gewährt und zieht daraus eine Essenz, eine lebendige Seele, die in seinen Liedern pulsiert.
Konsequent, zuverlässig und vor allem aus dem Innersten inspiriert, repräsentiert „InGiroUnaVita“ den Höhepunkt der musikalischen Karriere Zappas, absolut seine beste CD, welche nicht nur die grosse kompositorische Kapazität der Synthese und Fantasie des Musikers zeigt, sondern auch seine extreme Flexibilität, seine geistige Öffnung, welche sich musikalisch gesprochen, nur immer zu neuen Horizonten öffnen kann.

www.marcozappa.ch

Worte zwischen Athen und dem Tessin

„Dies ist meine Arbeit ‚der Begegnungen’“, bestätigt Marco Zappa. „Menschliche und musikalische Begegnungen mit vielen Musiker-Freunden, die zu Form und Inhalt der vierzehn Stücke der CD beigetragen haben.
Dank Renata Stavrakakis (Musikerin des Quartettes, welches Marco Zappa begleitet, nda) habe ich die Möglichkeit gehabt, Zürich und Griechenland zu entdecken. Zusammen mit ihr habe ich in den letzten zwei Jahren intensiv gearbeitet, allmählich den neuen Texten und den neuen Kompositionen Form gebend. Ich bin viel gereist und mit mir mein mobiles Studio, das mit erlaubt hat, alle auswärtigen Beiträge aufzunehmen, direkt in ihrer Umgebung und in ihren Häusern. „InGiroUnaVita“ ist von Neuem eine autobiografische Arbeit, die, auf jeden Fall, den Zuhörer und das Publikum einlädt, sich einzubeziehen und zu vergleichen mit seinen Erfahrungen, mit seinem eigenen Leben, seinen eigenen Reisen, seinen eigenen Abenteuern, seinen eigenen Lieben ...“.

Ticino7 Januar 2007



web design by danisoftworks